Aus den Häusern 06. März 2012

Vorzeitiger Wechsel

Vorzeitiger Wechsel

Generalintendant Dr. Bernhard Helmich wird wohl neuer Chef des Theaters in Bonn. Alle Parteien sprachen sich nach einem Bericht im Bonner Generalanzeiger für ihn aus. Am Mittwoch stellt sich Helmich den Fraktionsspitzen vor, am Donnerstag, 1. März,  wird er wohl vom Kulturausschuss benannt, und anschließend soll er vom Stadtrat gewählt werden.

Der Vorgänger Klaus Weise wollte seinen bis Juni 2013 laufenden Vertrag nicht verlängern, weil auch das Theater Bonn sparen muss. Während Chemnitz nach den Ekko-Sparmaßnahmen noch über 22 Mio € Etat verfügen soll, liegt der in Bonn nach den Einsparungen bei 32 Mio €, also bei fast 50 Prozent mehr. Und: das Bonner Theater hat nur zwei Sparten (Oper und Schauspiel), Chemnitz hat 5 Sparten! Helmich soll (mit einem Vorvertrag) schon ab Juli 2012 für die nächsten Spielzeiten planen. Sein eigentlicher Vertrag soll ab Juli 2013 gelten. Nur: Helmichs Vertrag in Chemnitz läuft noch bis 2016…


Wir meinen: Schade, dass Helmich Chemnitz den Rücken kehrt. Immerhin hat er für die nächste Saison einen Spielplan versprochen, der „ehrgeizig wie immer“ werde.

bb Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de