Vom Förderverein 16. Dezember 2018

Termine - Blick ins neue Jahr

Viel los im Januar und Februar. Klicken Sie auf "Termine"

Jeder denkt jetzt an Weihnachten. Wir hoffen, die Zeit bis dahin ist nicht zu hektisch für Sie. (Zur Entspannung gibt es ja auch das Theater mit tollen Vorstellungen). Wenn Sie schon ins neue Jahr hineinblicken wollen, bitte... Unter "Termine" finden Sie, was wir für Sie vorgesehen haben.

Überregional 15. Dezember 2018

„…und bleiben Sie wach!“


Die Protagonisten von 50 Jahren Schauspielkunst bekennen sich in einer Gala im Schauspielhaus zu ihrer ehemaligen Wirkungsstätte und zur Stadt --

Alle wollten, manche konnten nicht, aber viele kamen: Im rammelvollen Schauspielhaus trafen sich Bühnengrößen aus einem halben Jahrhundert, um Solidarität mit der Stadt und deren Bürgern zu teilen. Um Ex-Schauspieldirektor Hartwig Albiro und Dietmar Huhn hatten sich unter anderen versammelt Uwe Lose, Andreas Herrmann, Horst Hotte Krause, Sebastian Kowski, Tilo Krügel, Enrico Lübbe, Hasko Weber, Peter Sodann und die Damen Jalda Rebling und Christine Krüger-Schmidt-Schaller.

weiterlesen »
Aus den Häusern 15. Dezember 2018

Die Ratten und der Stier


4. Sinfoniekonzert (Donnerstag) im Rückblick: Eckehard Stier zurück an seiner früheren Wirkungsstätte --

Nicht wie ein Stier, eher wie der Torero ging Eckehard Stier auf die Musiker los: Stach hinein in die Bratschen, versetzte dem Pauker den entscheidenden Stoß, jubelte mit den Becken hoch überm Kopf über den Sieg. Bernd Stier, Kapellmeister seinerzeit unter Oleg Caetani, kam nach mehr als einem Jahrzehnt zurück nach Chemnitz zur Robert-Schumann-Philharmonie. Er bewegt sich anders als damals, freier, expressiver. Welterfahren, wie er inzwischen ist, weiß er, dass ein Dirigent auch Theater spielen muss/kann/sollte, wenn er ankommen will. Ist ihm prächtig gelungen. Doch die Show stahlen ihm andere: die Flötenkinder aus der Musikschule mit ihrer Lehrerin Sabine Petri, die Trommlerkids unter ihrem Boss Frank Lange und der Rattenfänger und Tönezauberer Andreas Kißling. Und das Orchester, die Robert-Schumann-Philharmonie.

weiterlesen »
Vom Förderverein 14. Dezember 2018

Sorry. Technische Panne

Unser Berichterstatter hat seit drei Tagen kein Internet (Pyur). Berichte und Infos werden nachgeliefert

Aus den Häusern 02. Dezember 2018

Sensationeller Erfolg für die „Götterdämmerung“


Premiere im Rückblick: Elisabeth Stöppler stellt alles auf den Kopf – Was für ein Abschluss für den neuen Chemnitzer „Ring“! -

Minutenlanger Beifall, zwei, drei verschüchterte Buh-Rufe stante pede weggeklatscht: die Premiere von Richard Wagners „Götterdämmerung“ gestern, Samstagabend, im Chemnitzer Opernhaus wurde zu einem Triumph für alle Beteiligten. Wer je Schiss vor Wagner hatte wegen Länge, verschwurbelter Sprache, Psychogetue – geht hin, Ihr werdet Euer eiskaltes Wunder erleben und Euch wohlfühlen wie selten und die Hände warmklatschen.

weiterlesen »

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de