Aus den Häusern 20. September 2018

Das neue Schaupielstudio: Da geht die Post ab


Premiere diesen Freitag ausverkauft – Noch sieben Mal allein 2018 können Sie unsere Studenten in der Studio-Inszenierung sehen – Wir stellen Ihnen die vier schon mal vor --

Wie das Leben und der Zufall so spielen: Vier junge Leute treffen sich in Chemnitz. Ausgerechnet. Und haben Freude daran. Schon als sie sich im Ostflügel „auf dem Weg“ präsentierten, war der Laden rammelvoll. Der neue Jahrgang des Chemnitzer Schauspielstudios riss die Zuschauer mit. Kein Wunder, dass die Premiere von „Die vier Himmelsrichtungen“ am Freitagabend auch bereits ausverkauft ist. Aber keine Sorge: Die Studio-Inszenierung steht allein 2018 noch sieben Mal auf dem Programm.

Schauspieldirektor Carsten Knödler und Kathrin Brune (die mit Ulrike Euen eine Co-Mutter für die Eleven gefunden hat), haben vier ganz unterschiedliche Typen für das Schauspielstudio gewonnen. Wie die sich selbst sehen, haben sie mit dem Theaterfotografen Nasser Hashemi für uns schon mal optisch durchgespielt. Erkennen Sie sie wieder?

Svenja Koch wurde in Lübeck geboren und wuchs in Celle auf. Die ersten Bühnenerfahrungen machte Sie am Schlosstheater Celle. Seit 2013 absolviert Sie ihr Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Schweiz. Während Ihrer Ausbildung war sie in zahlreiche schulinterne und freie Regie-, Hörspiel-, und Kurzfilmproduktionen eingebunden.

Am Zürcher Schauspielhaus war sie in der Spielzeit 2017/18 in der Dreigroschenoper von Tina Lanik als Ede und Dolly zu sehen.  Seit der Spielzeit 2018/19 ist Svenja Koch Mitglied des Schauspielstudio Chemnitz.

 

Rebecca Halm stammt aus Celle, wuchs aber in Altenburg auf, wo sie bereits früh Erfahrungen im

Jugendclub und Jugendballett von Theater und Philharmonie Thüringen sammeln durfte. 2012 zog sie für ihr Studium der Kulturwissenschaften nach Leipzig, das sie drei Jahre später abschloss. Nebenher wirkte sie an mehreren freien Theaterproduktionen und im Theaterjugendclub „Sorry eh!“ des Schauspiels Leipzig mit, dessen Produktion „Wunderland“ unter der Regie von Yves Hinrichs 2016 u. a. zum Theatertreffen der Jugend in Berlin eingeladen wurde.

Seit 2015 studiert sie an der Anton Bruckner Uni in Linz und ist für die Spielzeit 2018/2019

Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz.

 

Daniel Hölzinger, 1989 in Frankfurt am Main geboren, absolvierte die Ausbildung zum staatlich geprüften Grafik Designer. Anschließend folgten Engagements als Spieler und Tänzer am Nationaltheater Mannheim, der Musikhochschule Hans Eisler Berlin, an der Komischen Oper Berlin sowie an der Deutschen Oper Berlin. Von 2012-2015 war Daniel Hölzinger als Gast des Thalia Theaters Hamburg in den von Christina Rast inszenierten Stücken „Geistrritter“ und „Bei den Wilden Kerlen“ zu sehen.

Seit 2015 studiert er Schauspiel an der Züricher Hochschule der Künste und ist in der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz.

 

Marko Capor kam 1992 in Hamburg auf die Welt, lebte aber vom 6. Lebensjahr an in der Nähe von Dubrovnik.  Zweisprachig (deutsch/kroatisch) aufgewachsen begann er 2014 sein Schauspielstudium an der Josip Juraj Strossmayer Universität Osijek, wo er im nächsten Jahr sein Diplom als Schauspieler und Puppenspieler machen wird. Während des Schauspielstudiums spielte er in zahlreichen schulinternen, freien und internationalen Inszenierungen. Als Gast spielte er u.a. am Teatr Ósmego Dnia in Polen und präsentierte sich an der Hochschule in Osijek zuletzt als „Tartuffe“ in dem gleichnamigen Stück von Móliere.

Seit der Spielzeit 2018/19 ist Marko Capor Mitglied des Schauspielstudio Chemnitz.

Die nächsten Vorstellungen: 28.09.2018 Freitag, 2.10.2018 Dienstag, 6.10.2018 Samstag, 27.10.2018 Samstag, 29.11.2018 Donnerstag, 7.12.2018 Freitag, 29.12.2018 Samstag – jeweils 20 Uhr Ostflügel



Der Theaterförderverein unterstützt das "Schauspielstudio" seit Jahren. Ohne ihn gäbe es das Studio wahrscheinlich nicht mehr.

BB Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bin mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Mitglied werden

Sie möchten die Chemnitzer Theater fördern? Sie möchten hinter die Kulissen schauen? Sie sind kulturinteressiert? Werden Sie Mitglied hier bei uns im Förderverein.
Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de