Rund ums Theater 05. März 2021

Das wussten wir nicht: Rudolf Kempe mit Esches verwandt


Wie – das verriet jetzt Großneffe Ingo Esche --

Rudolf Kempe ist seit 2018 Namensgeber der Akademie der Robert-Schumann-Philharmonie. Er war von 1945 bis 1948 in Chemnitz als Generalmusikdirektor tätig. Von hier aus trat er seine internationale und vielbeachtete Dirigentenlaufbahn an. Aber er hatte nicht nur eine künstlerische Beziehung zu Chemnitz. Das ist jetzt durch den Großneffen von Herbert Eugen Esche bekannt geworden.

weiterlesen »
Rund ums Theater 28. September 2020

Beethoven250: Groß auch im Kleinen


Mitglieder der Robert-Schumann-Philharmonie mit drei Kammermusik-Juwelen -

Es ist immer wieder eine Freude: Die „Großen“ von der Philharmonie spielen vorgeblich „Kleines“: Kammermusik. Und das Publikum erlebt Sternstunden. Wie am Sonntag im Carlowitz-Saal der Chemnitzer Stadthalle beim 3. Beethoven-Kammermusikabend.

weiterlesen »
Rund ums Theater 01. Mai 2020

Schade. Vorhang zu!


Spielzeit abgebrochen - Kleiner Sommerspielplan?

Corona erzwingt es. Die Theater Chemnitz müssen die Spielzeit 2019/2020, die so erfolgversprechend gestartet war, vorzeitig abbrechen. Während viele Künstler aus dem Wohnzimmer per Streaming digital zu den Zuschauern kommen, erfreuen andere mit ihrer Kunst Menschen in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Und an einem Sommerspielplan mit kleineren Formaten wird gearbeitet, teilen die Theater gestern mit:

weiterlesen »
Rund ums Theater 04. März 2020

Der Förderverein gratuliert


Christoph Dittrich neuer Präsident der Kulturstiftung Sachsen -

Der Chemnitzer Generalintendant Christoph Dittrich wurde gestern zum Präsidenten der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen gewählt. Er ist Nachfolger von Ulf Großmann, der am 7. Januar 2020 nach schwerer Krankheit verstorben war. Der Theaterförderverein gratuliert herzlich und wünscht dem neuen sächsischen Kulturstiftungs-Chef stets ein gutes Händchen für die wichtige Aufgabe, die „sächsische Kunst und Kultur in ihrer Breite zu fördern“.

weiterlesen »
Rund ums Theater 03. Februar 2020

Vogtland. Leninorden. Franzosennamen

Spielzeit im Kraftwerk: Schon wieder eine Überraschung--

Der Vater stammte aus Untersachsenberg im Vogtland. Er selbst wurde auf der Krim geboren und bekam später den Leninorden. Und wurde einer der großen Komponisten der Stalinzeit. Aus Herrn Glier wurde der Prokofjew-Lehrer Glière. Französisch klingt halt globaler. Sagt, was Ihr wollt. Aber die Spielzeit im Kraftwerk, die Jakub Tylman, Solo-Cellist der Robert-Schumann-Philharmonie, einst aus der Taufe hob, ist mittlerweile nicht nur Kult, sondern immer auch für Überraschungen gut. Heute Abend, im gut besetzten Chemnitzer Kraftwerk, war es wieder mal so weit.

weiterlesen »

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de