Rund ums Theater 27. März 2015

„Das war ein cooles Erlebnis“

Robert-Schumann-Philharmonie in Schulen der Region

Sie machen uns nicht nur Freude im Orchestergraben oder auf der Stadthallenbühne. Die Musiker der Robert-Schumann-Philharmonie sind auch draußen in Region beliebte und bewunderte Botschafter von Stadt und Theater. Nicht hoch genug zu schätzen ist ihr Engagement für die musikalische Bildung der Jugend.

Mit ihrem Projekt „Philharmonie in Fahrt“ haben sie diese Spielzeit schon dreimal begeistert. Jetzt erlebte das Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium in Flöha Musiker, Instrumente und Beethovens Siebte – und Felix Bender machte den jungen Schülern Freude auf mehr. „Ein cooles Erlebnis“, kommentierte einer der Schüler. Die Freie Presse hat darüber heute einen schönen Artikel veröffentlicht.

Morgen, Samstag Abend, 19.30 Uhr, geht es für die Philharmoniker „daheim“ wieder richtig zur Sache im Orchestergraben: Sie spielen „Paradise reloaded (Lilith)“, die zeitgenössische Oper von Peter Eötvös. Die Premiere war ein großer Erfolg. Hingehen!

BB Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bin mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de