Rund ums Theater 10. September 2019

Alle Sparten gefragt

Theater Chemnitz fleißig on tour im In- und Ausland

Nicht nur daheim, auch draußen beweisen die Künstler der fünf Sparten des Chemnitzer Theaters, was sie können. Und sie sind zunehmend überregional begehrt.

Den Anfang macht die Robert-Schumann-Philharmonie, die zum Beethovenfest nach Bonn eingeladen ist. Beim Konzert diesen Freitag im World Conferenece Center spielt das Orchester unter Leitung von Gerrit Prießnitz ein Programm, das Clara Schumann zu deren 200. Geburtstag gewidmet ist. Neben den a-moll Klavierkonzerten von Clara und Robert Schumann spielt das Orchester auch von Bettina Skrzypczak das »Mouvement fantastique« für Orchester, eine Uraufführung. Solisten sind Jamina Gerl und Fabian Müller, Klavier.

Am 15. und 16. Oktober ist das Figurentheater mit "Aufstand der Dinge" zum Kinder- und Jugendtheaterfestival "Wildwechsel" in Parchim eingeladen.

Das Schauspiel hat viele Freunde in Aschaffenburg, wo es bereits öfter gastierte. Nun geht die hochgerühmte Chemnitzer Produktion am 16. und 17. Oktober ins Stadttheater der unterfränkischen Stadt.

Die Oper gastiert - wie schon mehrfach vorher - diesmal mit "Fidelio" am 17. Oktober im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen.

Und last but not least reist auch das Ballett: Es bringt am 31. Oktober das Chemnitzer "Nordlicht" nach Norden, in die schwedische NorrlandsOperan Umeå.



BB Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bin mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de