Überregional 07. Mai 2014

Theaterpreis: Es geht nahtlos weiter

Folge 2 bereits ausgeschrieben – Uraufführung des ersten Preisträger-Stücks am 25. Mai

Kathrin Brune, Dramaturgin am Chemnitzer Schauspiel,  hatte viel erwartet. Aber dass gleich 53 Einsendungen für den (vom Förderverein unterstützten) ersten Chemnitzer Theaterpreis für junge Dramatik eingehen würden, das überstieg selbst ihre Vorstellungskraft. Lange Überlegung war nicht nötig. Das Schauspiel Chemnitz hatte offenbar zur rechten Zeit die richtige Idee gehabt. Also ran an den Speck. So kommt es, dass noch vor der Premiere von Martin Bauchs „Die Erben des Galilei“ die zweite Folge des Theaterpreises ausgeschrieben wurde. Erfolg zieht Erfolg nach sich…

Die Ausschreibung für die neue Folge des Chemnitzer Theaterpreises für junge Dramatik finden Sie hier.

Die Premiere der Uraufführung des ersten Siegerstücks „Die Erben des Galilei“ findet am 25. Mai, 20 Uhr, im Ostflügel statt. Näheres hier
Es gibt noch wenige Restkarten.

Schon am Sonntag, 11. Mai, präsentieren Schauspieler des Ensembles in einer szenischen Lesung das zweit- und drittplatzierte Stück des ersten Wettbewerbs im Rahmen der Nachtschicht, 20 Uhr, im Ostflügel: "iMan - Eine Komödie für fünf Personen und eine Maschine" von Katharina Köller und "Tempelhofer Freiheit" von René Weisel.

Überregional 02. Mai 2014

Meyerbeer-Gedenken: Fehlt da nicht was?

Freie Presse bringt großen Artikel zum 150. Todestag des Komponisten von "Vasco de Gama"

Echt gut, dass die Freie Presse heute den Aufmacher der Kulturseite Giacomo Meyerbeer widmet, der vor 150 Jahren gestorben ist. Der Artikel von Volker Müller ist gut geschrieben. Aber fehlt da nicht was?

weiterlesen »
Überregional 28. April 2014

Chemnitzer „Vasco“-CD schon im Radio

So geht’s: Gute Werbung für die Robert-Schumann-Philharmonie und Chemnitz

Eben erst auf den Markt gekommen (offizieller Verkaufsstart ist erst heute...), wird die neue cpo-Aufnahme schon im Radio gespielt. Deswegen sind CD-Aufnahmen so wichtig: Sie schaffen Reichweite für die Philharmonie und Chemnitz. Vorreiter war diesmal der WDR mit seinem 3. Programm. In seiner Sendung „Variationen“ am Samstag brachte er Ausschnitte aus der Vasco-de-Gama-Produktion in Chemnitz. WDR3 wird zurzeit ständig von 290.000 Hörern im Westen gehört. Das hat die neueste Mediaanalyse ergeben. Fast 1,8 Millionen Hörer im Westen gaben an, WDR3 ab und an einzuschalten.

Überregional 25. April 2014

"Vasco de Gama" jetzt auf CD erschienen


Erinnerung an die Chemnitzer „Wiederentdeckung des Jahres“

Die Kritiker kamen ins Schwärmen. Die Urfassung von Meyerbeers „L’Africaine“ fand nach der Chemnitzer Aufführung im Februar 2013 der nun wieder „Vasco de Gama“ genannten Oper einhelligen Applaus – rundum. Die „Opernwelt“ erhob die Ausgrabung gar zur „Wiederentdeckung des Jahres“. Jetzt (endlich) ist die Aufnahme von Deutschlandradio Kultur auf 4 CD beim Label cpo erschienen.

weiterlesen »
Überregional 15. April 2014

Elegie. Global.


Kammermusik im Kraftwerk:  Kraftakte im Familienverbund

Jakub Tylman, immer noch junger Vater, schleppte noch kurz vor dem Konzert den Kinderwagen hoch. Kyoko Nojima-Arbet, die Pianistin, vergaß vor all den Fingersprints, dass ihr Mann unter den Zuhörern war, und Luděk Růžička, der Geiger, zupfte seine Pizzicati in bester Manier seiner Philharmoniker-Harfenistin-Frau. Der Cellist und der Geiger sind Tschechen, die Pianistin Japanerin. Sie spielen Elegisches von einem Russen und einem Fleischersohn aus Nelahozeves (Mühlhausen), die beide Amerika schätzten. Und sie wohnen in Chemnitz. Und haben alle mit der Robert-Schumann-Philharmonie zu tun. Das kann Kammermusik im Kraftwerk. Wer sonst?

weiterlesen »

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de