Überregional 25. September 2020

Chemnitzer "Lohengrin" für den "Faust" nominiert

Sebastian Ellrich schuf eine beeindruckende Bühne für den Chemnitzer "Lohengrin"

Und wiederum ein Chemnitzer "Wagner" für den Theaterpreis "Der Faust" nominiert: 2019 hat die Regisseurin Elisabeth Stöppler mit ihrer Chemnitzer Inszenierung von Richard Wagners „Götterdämmerung“ Deutschlands wichtigsten Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie „Regie Musiktheater“ erhalten. Jetzt wurde für 2020 Sebastian Ellrich für sein beeindruckendes Bühnenbild zum "Lohengrin" nominiert, der im Januar noch Premiere hatte. Das gab der Deutsche Bühnenverein als Initiator der Auszeichnung bekannt.

Die Verleihung findet am 21. November 2020 am Staatstheater Hannover statt, aufgrund der aktuellen Situation in sehr kleinem Rahmen. „Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST macht auf die herausragenden künstlerischen Leistungen aufmerksam, die im vergangenen Jahr in ganz Deutschland geboten wurden. Diese Leistungen wurden vor der Corona-Pandemie vollbracht und dürfen nicht vergessen werden“, sagte Bühnenvereinspräsident Ulrich Khuon in Köln.

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST 2020 wird veranstaltet und gefördert durch die Kulturstiftung der Länder, die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste und den Deutschen Bühnenverein.

BB Drucken Kommentare (0)

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 24 08 14 68 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de